Kirill Korsunenko

Kirill Korsunenko wurde 1991 in Odessa (Ukraine) geboren. Als Pianist erhielt er seine erste musikalische Ausbildung bei Stoliarski-Schule und setzte sein Studium bei Nezhdanova-Musikakademie fort.

Ab 2012 war er Student an der Hochschule für Musik und Tanz Köln in der Klasse von Professor Andreas Frölich. Er bekam Meisterkurse bei führenden Klavierprofessoren Europas, sowie Dmitri Bashkirov, Leonel Morales, Nikolay Kryzhanovski, Vadim Rudenko, Pawel Gililov, Jacques Roulier, Norma Fisher und andere.

Er gewann zahlreiche Preise bei internationalen Wettbewerben, u. a. 1.Preis und Sonderpreis für spanische Musik beim 16. Klavierwettbewerb „Compositores de España“ in Las Rozas de Madrid (2015), 2. Preis und Sonderpreis beim 5. Klavierwettbewerb „In Memory of Emil Gilels“ in Odessa, 3.Preis „Concurso Internacional de Piano Maria Herrero“ in Granada, 3.Preis beim 28. Klavierwettbewerb „Cidade de Ferrol“ (2014), 2.Preis und Publikumspreis beim 9. Klavierwettbewerb „Prix AmadeO de Piano 2013“ in Aachen, 2.Preis beim Karl-Robert-Kreiten-Wettbewerb in Köln und 1.Preis beim Steinway-Förderpreis in Düsseldorf (2015).

Als Solist spielte er mit dem Ukrainischen Nationalen Orchester, Sinfonica de Galicia, Odessa Philharmoniker, und anderen. Er arbeitete zusammen mit Dirigenten wie Hobart Earl, Guillaume Berney und Enrique García Asensio. Seine rege Konzerttätigkeit umfasst Auftritte im Rahmen von Euregio Piano Award, Euriade Festival (2012-2014), Klavierfestival Ruhr (2013-2016) und „Juventudes Musicales“ in Sevilla. Seine Rezitale wurden in Konzertreihen “Orpheo“ in Holland und “Bechstein young professionals“ in Köln veranstaltet. In der Saison 2016-2017 spielt er Solo-Konzerte europaweit, auch in Het Concertgebouw Amsterdam, Schouwburg Odeon Zwolle bei der Reihe „New Masters on Tour“ und in Auditorio de Zaragoza bei elitärer Reihe „Ciclo de Grandes Solistas“. Kirills Konzerte in Paris, München und Brüssel im Jahre 2014 standen unter dem Zeichen von ukrainische Revolution und Hilfe für Kriegsverletzten.
Ausser solistische Tätigkeit interessiert sich Kirill auch für die Bereiche von Kammermusik, Improvisation und Komposition. Er ist einer von Gründer des B-sight-Ensembles für Neue Musik.


Irina Dubinskaya

Pianistin, Korrepetitorin, Kammermusikkünstlerin, Instrumentalpädagogin, Allgemeine Musikerziehung. Studium am Musikkolleg in der ehemaligen UdSSR, Hochschule für Musik Köln


Katia Almeida

Pianistin und Cellistin. Arrangeurin und Komponistin


Marie Pack

Bachelorstudium im Hauptfach Gesang, Fachbereich Jazz mit Spezialisation auf Populärmusik, am Konservatorium Maastricht in den Niederlanden.


Mathias Brede

Mathias Brede ist auch ein langjähriger MUFAB Schüler. Nach seinem Studium am Conservatorium Maastricht ist er nun wieder bei uns und unterrichtet Klavier und Keyboard.


Moritz Schippers

Moritz studierte nach Abitur und Zivildienst bis 2012 am Conservatorium Maastricht Komposition und Arrangement bei Wolfgang Braun und Jazzklavier bei Math Scheffer.


Stefan Michalke

Stefan Michalke wurde in Köln geboren und bekam schon früh erste musikalische Einflüsse durch das Klavierspiel und die Organistentätigkeit seines Vaters.


Susie Kunze

Susie Kunze studierte zunächst Anglistik, Germanistik und Musikwissenschaft an der Universität Köln.


Tetyana Kakula-Andrukhiv

Gastdozentin aus der Ukraine für Piano


Thomas Berndt

Jahrgang 68, Unterricht bei Frank Wunsch, Hubert Nuss und Simon Nabatov.